FLY MAGAZINE n. 2 – Jahr 1 – 2007 LUTERAIA

3 Giugno 2007 | testimonials

Das Profil von Montepulciano hebt sich vom Vorfrühlingshimmel ab. Daneben, am südlichen Rand von Acquaviva, wo Valdichiana mit der unbefangenen Süße einer etruskischen Prinzessin in den Schatten der alten Pfarrkirche San Vittorino steigt, ist das Landgut von Sergio Paolini, begeisterter Weinbauer. Der Name Luteraia stammt aus der Römerzeit: Luteraia bezeichnet das mit gelblichem Sand gefärbte Korn des lehmigen Bodens, aus dem ein herrliches Rot hervorgeht, das dieser Name stolz trägt. Entlang der Reihen tauchen Kokken eines etruskischen und römischen Hofes auf. Macht einen Halt bei Sergio: Er empfängt euch am großen Kamin im Haus oder im Keller, der sich in den drei Weinbergen befindet, die mit Prugnolo Gentile, Sangiovese, Canaiolo und Mammolo bewirtschaftet werden und aus denen er hervorgeht, ausschließlich den Rhythmen der gütigen Natur und einer dreitausendjährigen Tradition folgend, der LUTERAIA. Ein eleganter Wein, der in Eichentonneaux gereift ist und dann in der Flasche verfeinert wird. Er zeigt eine schöne rubinrote Farbe, die sich in Granat verwandelt, und einen Duft, der die Gipfel des Genusses von der Nase bis zum Gaumen erklimmt: rote Früchte und Pflaumenmarmelade, ein Hauch von Macchia und dann noch wohlschmeckende Gewürze. Ein Wein für die Küche dieser Gegenden, von den einerseits herzhaften und öligen und andererseits kräftigen, wilden Aromen. Probier ihn auch zusammen mit Käse, begleitet von Marmelade und Honig und lass dich verzaubern.

FLY MAGAZINE